Faenza: wo die Keramik uns erstaunt!

Die Keramik ist sicherlich das Kennzeichen von Faenza: ein künstlerisches Erbe, das bis in die Renaissance zurückgeht, als die Stadt in ganz Europa für ihre Keramikproduktion berühmt war. Na ja…man sagt „Keramik“ und viele Leute denken sofort an Teetassen, Teekannen und Teeschalen mit den Gesichter der britischen Royals darauf…altmodische, nutzlose und langweilige Objekte…aber…NEIN! Das ist nur ein Cliché! In Faenza können Sie entdecken, dass man mit der Keramik fast alles kreieren kann. Einige Beispiele? In dem „Internationalen Keramikmuseum“ (MIC) sind außerordentliche, keramische Kunstwerke, wie ein Elefant, echte, antike Handbomben, oder auch der Mond dargestellt. Die umfangreiche Sammlung des Museums widmet sich nicht nur der italienischen Majolika, sondern auch der Keramik aller Kontinente der Welt. In seinen reich ausgestatteten Sälen kann man nämlich hochwertige Gegenstände der antiken, islamischen Kultur, so wie präkolumbische Terrakottas, oder chinesisches Porzellan des Mittelalters und auch die italienische Fayence der Renaissance finden. Ohne die provokativen Arbeiten von Picasso, oder das Licht der Farben der Stücke von Matisse und die traumhafte Atmosphäre der Dekorationen von Chagall zu vergessen…!

Aber es ist nicht nur schön die Keramik zu sehen, sondern auch sie zu machen…also mein „Bergseite“ Tipp ist, warum nicht versuchen, unter der Leitung einer Keramikerin, Ihr eigenes Keramikstück zu kreieren? Ton drehen scheint einfach…aber Sie werden entdecken, dass es gar nicht so leicht ist!

Aber in Faenza kann man auch einen der am besten erhaltenen klassizistischen Stadtkerne Italiens finden. Nach Napoleons Eroberung Italiens, wurde nämlich nicht nur eine neuere, modernere Kultur, sondern auch ein eleganter, raffinierter Stil in die Penisola gebracht: der Neoklassizismus. Die Kunst und die Architektur ahmen die griechischen und römischen Vorbilder nach und diese antike Eleganz prägt sowohl die Fassaden der Paläste, als auch die Freskos der Säle. Unser Tipp um in diese elegante, raffinierte Kultur zu tauchen, ist den Palazzo Milzetti zu besichtigen: während des Besuchs seiner stilvollen, dekorierten Räumen, werden Sie auch die lange, spannende Geschichte dieses geheimen Ortes entdecken.

Die leckere Ecke

Leckere Gerichte der kulinarischen, lokalen „romagnola“ Tradition (cappelletti, passatelli, orecchioni, usw) kann man in den vielfältigen Restaurants und Agriturismi in Faenza und Umgebung finden. Aber was ich persönlich empfehlen möchten, sind ein paar neue Geschäfte, die in den letzten Jahren ihre „Abenteuer“ in Faenza begonnen haben. Hinter den Kulissen gibt es zwei junge, eifrige Chefs, die eine echte „Revolution der Qualität“ gestartet haben.
Also, noch einmal, wenden Sie bitte an mich und ich werde mich freuen meine Tipps Ihnen zu weiterzugeben!

La Tua visita guidata

Andiamo alla scoperta